2014
Bauwerkspass
Bauvorhaben/Jahr
2006
Verbaute m2/Jahr
2007
69BV
2008
109BV
427BV
2009
CO2 Einsparung
135BV
2010
200BV
2011
304BV
2012
Videos
363BV
2013
380 BV
Anzahl der abgewickelten Bauvorhaben / Jahr
376BV
405BV
Insgesamt haben wir von 2005 bis 2014 2.768 Bauvorhaben mit unseren Partnerbetrieben abgewickelt.
2015
2005
29.000
95.000
Soviel Quadratmeter Massivolzelemente wurden jährlich verbaut.
38.000
126.000
123.000
123.000
67.000
144.000 m2 entsprechen der Fläche von 35 Fußballfeldern.
144.000
134.000
Februar
Mai
August
50BV
29BV
45BV
22BV
Insgesamt haben wir von Januar bis Dezember 427 Bauvorhaben mit unseren Partnerbetrieben abgewickelt.
September
November
Dezember
Januar
März
Juni
53 BV
9BV
48BV
56BV
April
Oktober
Anzahl der abgewickelten Bauvorhaben 2014
31BV
10BV
39BV
Juli
35BV
Der hier von „Das Massivholzhaus" und seinen Zimmereipartnern erarbeitete und empfohlene "Massivholzhaus - Pass" soll Sie als Bauherren bei der Sammlung und Zusammenstellung wichtiger Daten und Unterlagen rund ums Gebäude unterstützen. Die Zusammenfassung dieser Daten und Informationen bewirkt, dass Planung, Konstruktion und Ausbau transparent werden und ein systematischer Überblick ab dem Baubeginn geschaffen wird. Die Zusammenstellung der Unterlagen zum  "Massivholzhaus - Pass" sowie die weitere Pflege des Passes sollte durch die Bauherren selbst sowie die Verfahrensbeteiligten - Personen, die bereits ab der Planung bis hin zur Ausführung beteiligt sind, erfolgen. Sprechen Sie mit Ihrem ausführenden Zimmerei- Partnerbetrieb. Er kann Ihnen diesen Ordner überreichen.
Der Massivholzhaus - Bauwerkspass
14.800 m3
13.579 To
CO2  Senkenleistung (dauerhaft gebundenes CO2)
dauerhaft gebundenes CO2 
13.212 To
14.400 m3
14.100 m3
14.313 To
15.600 m3
Insgesamt haben wir von 2008 bis 2013 70.556 Tonnen CO2 in unseren Bauvorhaben dauerhaft gebunden.Ein bezinbetriebener Mittelklassewagen könnte bei einer Jahreskilometerleistung von 25.000 km (5,38 To CO2) 13.114 Jahre fahren, um diese Menge CO2 auszustoßen.
7.100 m3
(C)auberformel: Wie berechnet man den C-Speicherwert von Holz? 250 kg C/m3 Holz x 3,67 kg CO2 = 917 kg CO2 In 1 m3 Holz wird Kohlenstoff aus 1 Tonne CO2 gespeichert, Holz besteht zu 50 % aus Kohlenstoff (C). Geht man von einem Mittelwert von 500 kg (Darrgewicht) pro Kubikmeter Holz aus, bedeutet das, dass 1 m3 Holz 250 kg C enthält. Wenn C nun in CO2 umgewandelt (oxidiert) wird, entstehen aus 0,9 kg Kohlenstoff ca. 3,7 kg Kohlenstoffdioxid. Das heißt: 250 kg C/m3 Holz x 3,67 kg CO2 ergeben 917 kg, also ca. 1 Tonne CO2 je 1 m3 Holz. Quelle: Arno Frühwald, Universität Hamburg
6.514 To
10.001 To
verbaute Jahresmenge in m3
10.900 m3
12.937 To
Kategorie: Reihenhausanlage
Zimmerei - Partnerbetrieb:
Hausbau Mei GmbH&CoKGUhlandstrasse 15 78667 Villingendorf info@hausbau-mei.dewww.hausbau-mei.de
Kategorie: Einfamilienhaus
Bundesland: Tirol
Bundesland: Bayern
Hausbau Mei GmbHUhlandstrasse 15 78667 Villingendorf info@hausbau-mei.dewww.hausbau-mei.de
Bundesland: Baden - Württemberg
Holzbau Lengauer-Stockner GmbH Egerbach 56 6334 Schwoich holz@lengauer-stockner.atwww.lengauer-stockner.at
Bundesland: Salzburg
Videos unserer Zimmereipartner
Holzform Holzbau GmbHZinkenbachstrasse 4, 5342 Abersee mail@holzform.netwww.holzform.net
Schilcher GmbHFerdinand-Maria Str. 26 83670 Bad Heilbrunn info@schilcher-dach.dewww.schilcher-dach.de
4BV
Anzahl der abgewickelten Bauvorhaben 2015
Insgesamt haben wir von Januar bis Februar 24 Bauvorhaben mit unseren Partnerbetrieben abgewickelt.
20BV